Zeitverschwendung! (2013)

09.09.13(Notiz: Die Wut bezieht sich auf ehemalige Klassenkameraden.)Wieder einmal muss ich miterleben wie erbärmlich mein Scheiß Leben ist, ich bin so armselig das ich nicht mal vernünftig sprechen kann.Ich existiere auf Papier (Notiz: Nicht nur mit Worten sondern auch generell.)nicht in dieser gottverdammten Realität.Weißt du, was ich wirklich verachte?Menschen oder besser gesagt Kameradenschweine!. Wir sind alle nichts weiter als Ressourcenverschwendung. Ich gebe dir mal ein schönes Beispiel:"Hey, wohin wollt ihr gehen?" oder "Und ihr wollt Fachabi machen?".Sie sind so widerwärtig bilden sich ein sie wären das geilste Stück Scheiße dieser Welt.Und? sie machen sich lustig über Schwächere, was glauben die wohl, was sie können?.Ich hasse es, wir werden gezwungen wie Roboter zu arbeiten aber ansonsten sollen wir alle einen auf Friede,Freude, Eierkuchen machen.Dieses asoziale Verhalten kotzt mich an.Nur weil man ein reiches Vokabular besitzt heißt das noch lange nicht, dass man eine Ahnung hat, was die Wörter bedeuten.(Notiz: Der volle Eintrag war zu heftig und ich behalte ihn lieber für mich.)E.S

7.11.15 16:16, kommentieren

Sinn des Lebens (2013)

08.07.13Ich verstehe diese Welt nicht und werde es wahrscheinlich auch nie.Ich hab gerade einen Bericht über die dreizehnjährige Hannah Jones gelesen.Das Mädchen ist für ihr Alter sehr erwachsen und hat es geschafft ihr Sterberecht einzuklagen.Es war sehr schwierig, da in Groß Britannien genauso wie in Deutschland, aktive Sterbehilfe verweigert wird.E.S

7.11.15 15:57, kommentieren

My Chemical Romance (2013)

11.06.13Jetzt mal ehrlich, C. ist das totale Arschloch und dennoch bekommt er verdammt viel mit, der Bengel hat Quellen.Wie auch immer, ich habe einfach mal P. aus der Klemme geholfen und mich als angebliche Freundin ausgegeben.Naja C. versteht sowieso alles Falsch.Was die Klassenfahrt angeht muss ich für die Speicherstadt etwas ausarbeiten und Fr. S noch Eintrittspreise mailen sowie Uhrzeiten.Ich konnte L. und P. nicht davon überzeugen hierzubleiben .Sie fährt nach Lichtendorf und P. bleibt in Erfurt zurück, die ganze Aktion ist totaler Schrott aber auf mich hört ja niemand.Das Abschlussfest ist auch noch in voller Planung.Ich mache mir noch ein paar Gedanken zur Abschlussrede.Was soll ich sagen Sommerferien+Urlaub stehen vor der Tür und ich bin verplant.Aber was ich in den Sommerferien mach, vor dem Urlaub, weiß ich noch nicht.Ich werde wohl etwas nachforschen müssen.Ich bin vollkommen am Ende aber wem erzähl ich das."So wie es vor 10 Jahren begann, endet es auch", das ist wohl mein Abschluss Motto.Schon traurig/verrückt wenn man bedenkt wie alles anfing. Fr. H ist stolz auf L. und mich aber irgendwie bin ich nicht zufrieden.....ich weine in letzter Zeit zu viel doch dabei sollte alles gut sein.Weißt du, das Leben ist furchtbar schrecklich und ambivalent aber irgendetwas oder irgendwer braucht meine Hilfe, ich hoffe das alles möglichst bald sich klärt und ich nicht mehr rätseln muss.M. und ich verstehen uns relativ gut aber irgendwie kommen wir nicht miteinander aus.Ärzte sind ein eigensinniges Volk durch und durch. (Notiz: Ich verfasse oft zwischendurch Anmerkungen, die mit dem aktuellen Thema nichts zu tun haben, ich bleib selten nur bei einem Gedanken.)Ich wünsche mir so sehr wieder bei einer Erkenntnis zu sein.Übrigens haben C.P. und ich mal ausführlich geschnackt, er ist wirklich toll, D. und er haben zwar oft Streit dennoch kommen sie irgendwie gut miteinander aus.Ach, was würde ich nicht dafür geben öfters mit solchen Leuten zu reden.E.S

7.11.15 15:51, kommentieren

Lasst mich frei! (2012)

25.11.12Die Prüfungen rücken näher!.Ich hab einfach nur Angst, ich muss vor den Prüfungen mich umbringen, weil ich jetzt schon weiß, was passieren wird. (Notiz: Ich hab die Prüfung bestanden, aber es war sehr ungewiss ob ich es schaffen würde.)Ich werde durch die Prüfungen fallen und nichts weiter als den Hauptschulabschluss besitzen.Dann waren alle Bemühungen umsonst....Fr. H, Tante K. und meine Eltern glaubten an mich bis zum Schluss.Doch ich werde sie wie immer enttäuschen, ich bin so ein erbärmlicher Versager, der außer rumnörgeln, nichts Zustande bringt.Verdammt ich werde niemals stark genug sein um in dieser Welt zu überleben.Natürlich entziehe ich mich meiner Verantwortung und Pflichten gegenüber dieser Welt aber so ist es nun mal!. (Notiz: Es ist nicht die Welt die uns zur Verantwortung zieht sondern wir selbst und damit quälen wir uns alle.)Ich werde nicht mehr Medikamente schlucken oder Spritzen über mich ergehen lassen nur weil sie es wollen!. (Notiz: Ich habe Angst vor Blutabnahmen und hab lange gegen meine Ärzte gekämpft bis ich einen anderen gefunden hab mit dem ich kooperieren wollte.)Die Besten sterben jung, heißt es doch so schön und genau das werde ich tun!. (Notiz: Ich bin bis heute der Meinung, dass man lieber ein spannendes und kurzes Leben führen sollte als ein furchtbares langes Leben.)Ein genaues Datum steht noch nicht, weil mein Inneres noch nicht endgültig tot ist deshalb werde ich noch etwas warten, bis meine Leere sämtlichen Raum in meinem Körper ausfüllt.Dann kommen Fragen wie: Warum habt ihr zugelassen das E. stirbt? oder wieso habt ihr nie bemerkt wie suizidgefährdet das Mädchen ist?.Ich will nicht länger warten!.Ich bin weder die Marionette noch ein Hund für euch!.Die einzige Frage, die sich mir stellt ist, wieso ist Suizid egoistisch?.Im Grunde gibt es für nichts eine Entschuldigung aber dadurch würde viel Last von den Schultern meiner Familie genommen werden.Sie brauchen mich nicht, klar!.(Notiz: Ich treffe meine Entscheidungen für mich selbst, nur das ich nicht für die Familie spreche, ist mir damals bewusst dennoch egal gewesen.)Warum schreibe ich weiter, wenn ich doch eigentlich schon längst tot sein könnte!. Ich hab rein gar nichts von dieser grausamen Welt zu erwarten. (Notiz: An dieser Stelle fällt mir der Song Sweet Dreams ein.)Meine Kindheit, die schönste Zeit des Lebens ist vorbei weiteres ist nichts weiter als reine Zeitverschwendung.Das Leben sollte konstant bleiben, nicht ständig schwanken. (Notiz: Ich hab ein großes Bedürfnis nach Sicherheit. Ich kann den äußeren Umständen nicht mit Selbstbewusstsein entgegentreten sondern antworte mit Flucht oder Klage.)Ich werde mich den Abgründen meiner Selbst nicht stellen, hast du verstanden!. (Notiz: Ich kämpfe meist immer mit meinen eigenen widrigen Gedanken deshalb schreibe ich auch solche Sätze um mich vor meiner Einstellung zu stellen und diese Gedanken loszuwerden.)Weil ich zu feige und labil bin!. (Notiz: Ich erfinde immer irgendwelche Ausreden, in Wirklichkeit kann ich manchmal stak sein, aber ich will es nicht so sehr.)Du willst mich verspotten und weiterquälen, wie? (Notiz: Hier sieht man den Zwiespalt am deutlichsten.)Du hast verloren also sieh´s endlich ein.Ein Menschenleben ist kurz genug also warum sollte ich es nicht abkürzen.E.S

4.11.15 17:13, kommentieren

Der Moment (2012)

24.11.12Der Titel stammt von Madsen, wie du siehst. Alles geht momentan den Bach runter aus subjektiver Sicht.J. kommt nicht mehr häufig zur Schule und es sieht schwer danach aus, dass sie wahrscheinlich nicht mal die neunte Klasse besteht. (Notiz: J. hat die 10. Klasse erfolgreich bestanden und befindet sich momentan in ihrer gewünschten Ausbildung, ich freue mich sehr für sie und hoffe das sie sich immer an ihre Erfolge erinnert.)J. vermutet das ihr alles egal geworden ist, weil niemand ihr den benötigten Rückhalt geben kann.Was soll ich bloß tun?, am schlimmsten ist immer noch das J. uns nie ihr wirkliches "Ich" gezeigt hat.L. telefoniert ständig mit irgendeinem , aus dem Chat aufgegabelten, Idioten den sie liebevoll "Blacky" nennt!.Im Grunde geht mich das nichts an aber ich glaube der Typ weiß zu viel von unserer Familie. (Notiz: Der Typ hat sich als schwarzes Schaf herausgestellt und L. hat ihn fallen gelassen.)Aber als ob dies alles nicht genügt, wird W. mit jedem Tag schwieriger zu ertragen.Auf meine innere Stimme höre ich nicht mehr, vielleicht gab es sie nie?.Ich wollte eigentlich immer insgeheim wie Fr. F oder Fr. S also eine Mischung aus beiden sein, aber ich kann anderen Menschen nicht helfen weil ich mir selbst nicht helfen kann!. (Notiz: Fr. F war sehr fürsorglich und Fr. S einfach nur lässig und cool.)Vor langer Zeit habe ich resigniert und zwar widerstandslos.Ich kann allen um mich herum einfach nicht helfen, weil wie schon gesagt , ich mir selbst nicht einmal helfen kann. (Der Teufelskreis schloss mich ein.)Ich weiß nicht mehr weiter, niemand kann mir helfen, wenn ich es nicht kann.Hätte, wäre, sollte alles vorbei, das Kind ist in den Brunnen gefallen.Ich ertrinke in meinem Selbstmitleid, weine oder schlafe jede freie Minute.M. macht sich wieder Sorgen um mich wegen meinen Suizidgedanken und meine Appetitlosigkeit.Ich kriege wieder einmal keinen Bissen hinunter, es tut mir alles so grässlich weh."Jeder Mensch hat sein eigenes Päckchen zu tragen" sagte einst meine Psychotherapeutin aber dies hilft mir nicht weiter.Ich bin einfach nur tot!.Ich bereite anderen nur Kummer, wenn ich endlich verschwinden würde dann müsste sich niemand mehr um mich sorgen.Alle müssten sich nicht ständig von meiner depressiven Stimmung belästigen lassen oder meinen furchtbar humorlosen Humor ertragen.Meine schlechten Noten müsste auch niemand mehr sehen, meine melancholische Visage müsste auch niemand mehr ertragen. Teenie-Klischee hin oder her ich hab verspielt, mein Leben bevor es begann verwirkt.Sowie in "Draußen vor der Tür" wie Beckmann fühle ich mich. Wenn ich nicht wüsste das meine Eltern wegen meinem Suizid Probleme bekämen, so würde ich wahrscheinlich, wenn mich die letzten Lebensgeister verlassen, umbringen.Während ich diese Zeilen schreibe, weine ich.......E.S

4.11.15 16:30, kommentieren

Einen Grund (2012)

24.11.12Eigentlich ist das hier Papierverschwendung aber besser so als sonst irgendetwas.Meine innere Leere frisst mich auf aber keiner außer mir nimmt sie wahr, P. tut mir leid, ich wünschte ich könnte ihm helfen........M. geht´s auch miserabel momentan.Erst jetzt verstehe ich mal wieder langsam, was um mich herum eigentlich passiert, man sagt doch im Leben braucht man eine gesunde Portion Humor,Freude,Enthusiasmus etc. aber ich grübel wieder vor mich hin.Du weißt doch wie sehr ich mich schäme und hasse dafür, dass in Gesellschaft meiner Klassenkameraden über Themen wie Suizid oder Depressionen gelacht wird oder eher gesagt das ich mitlache.Warum lebe ich?, na ja ich lebe meinen Eltern zuliebe, denn es gibt nichts Schlimmeres als das die Eltern ihr Kind zu Grabe tragen müssen.Neulich nahm J. mich mit zu ihrer Schauspiel AG nach der Schule.Ich sah zu wie die anderen spielten und lachten das verstand ich nicht sodass sich bei mir keine Miene verzog.Warum können sie über banale Sachen lachen?. Wieso bin ich so kalt und lieblos?.Wieso bin ich so wie ich bin?.Fragen solcher Art lassen mich nicht los, ich weine mich momentan wieder in den Schlaf aus Verzweiflung hab ich wieder angefangen mich wieder als Grund für alles zu sehen und begonnen mich selbst zu schlagen.Niemand zeigt mir Grenzen auf oder bestraft mich also muss ich es selbst tun!.Ich bin wehleidig,infantil,stumpfsinnig,kalt,ungerecht,wütend,undankbar,humorlos,hässlich,emotionslos,leer einfach am Ende.Ich belaste L. zu sehr mit meinen Problemen weshalb sie J. damit kontaktiert hat, nur deshalb hat sie mich wahrscheinlich mitgenommen.Wenn D. immer über Menschen redet die in seinen Augen sogenannte "Lappen" sind fällt mir immer auf das ich mich selbst ohne Probleme mit solchen Beschreibungen assozieren kann.In meiner Freizeit mach ich selten Hausaufgaben sondern leide an meiner selbst, ich google irgendwelche Fremdwörter,Krankheiten o.ä .Zum Beispiel höre ich Musik wie Ich+Ich-Du erinnerst mich an Liebe oder Luna Luna-Wenn ich tot bin.Weil ich nicht viele Freunde hab aufgrund mangelndes Selbstvertrauen oder wegen meiner ständig gedrückten Stimmung.Würdest Du dir all das durchlesen siehst du außer Groß/Kleinschreib Fehler auch das ich einfach nur ein nutzloses ,schüchternes,einsames,gekränktes,dummes,labiles kleines Mädchen bin.Mit der Welt komm ich aufgrund so vieler Faktoren einfach nicht klar.Onkel C. sage "Was man nicht ändern kann darüber soll man nicht nachdenken".Sowas kann/will ich nicht akzeptieren aber wer versteht das schon.E.S

3.11.15 21:45, kommentieren

Auf wiedersehen und Hallo! (2012)

02.09.12Am Anfang der Busreise nach Dresden hatte ich A. angesprochen bei welchem Naruto Band er denn sei.Er schaute mich an und sagte, er sei irgendwo im Hunderterbereich.Am Dienstag Abend waren wir auf dem Theaterkahn, wo ich ihn schon wieder beobachtet hab.Auf der Rückreise (ins Hotel) mussten wir alle laufen, C. kam plötzlich an meine Seite mit M. im Schwitzkasten an und laberte mich mit irgendwelchem Müll zu, später erzählte C. das war ein "Bring den Mann an die Frau" Versuch.Er wird´s wohl nie lernen.Aus den Augenwinkeln sah ich, dass A. mithörte und in meiner Nähe lief.Naja entweder er wollte wissen was C. und M. von mir wollten oder er wollte (was ich stark bezweifle) in meiner Nähe sein.Jetzt mal so am Rande A. sah cool, süß und komplett Bombe mit dem Hut aus (der stand ihm wirklich gut).A. sah etwas identisch wie L. R. aus.A. hatte sogar eine neue Frisur. Jetzt werde ich mal so einiges über A. verraten, was ich weiß.Er ist gechillt, cool, freundlich, ehrlich, süß und echt der Hammer.......ach ja er hat einen zweiten Vornamen (Notiz: Sein zweiter Vorname lautet Vincent.) A. ist eine Sportskanone und ein kleiner Techniker.Er soll mal mit K. zusammengewesen sein..........ob ich gegen eine Blondine ankomme.Ich glaub er hat im Oktober Geburtstag (ich glaub ich weiß, was ich ihm schenke.) (Notiz: Warum ich mich jetzt auf einmal nicht mehr an seinen Geburtstag erinnern kann, weiß ich nicht.)A. kann verdammt gut diskutieren und vor allem Sprüche reißen.Er kann einem ein Lächeln zaubern, es aber auch nehmen.Wenn er schläft sieht er wie ein kleiner Junge aus, ich weiß das, weil ich ihn in der Fensterscheibe vom Bus beobachtet hab.Auf der Klassenfahrt hat er eine Wette gegen L. verloren und musste sich einen Mini-Dildo kaufen womit er später mit den anderen Fußball spielte, bis er zerbrach.Ein Mädchen aus dem Smoothie Laden gegenüber vom Marktplatz soll ihn sogar fotografiert haben.Eine andere Begebenheit:Als A. mit den anderen Jungs aus der Sky Bar kam und J. flüchtete sowas wie "Ein bisschen mehr Selbstvertrauen, ja" sagte und verschwand. Wieder einmal hab ich angefangen zu lachen......(Notiz: ich benehme mich so gut wie nie situationsgerecht.)E.S

3.11.15 19:59, kommentieren

Vorträge,Hausaufgaben und mehr! (2012)

31.05.12Puuh, endlich ausatmen, heute haben W. und ich unsere Vorträge gehalten dennoch war Fr. S nicht sonderlich begeistert aber diesmal haben wir uns wirklich Mühe gegeben.Die Bio-Arbeit und der Nationalsozialismus in Geschichte stehen noch an.In Mathe hab ich gerade mal wieder Regen zu ertragen.Nach allem was vorgefallen ist, muss ich sagen, dass mein Zwiespalt gelindert ist, noch nicht geheilt.........leider.Die Sommerferien sind bald zum Greifen nah.Überlegungen was ich tun könnte hab ich noch nicht angestellt.Was meine Hobbysuche angeht, entscheide ich mich zwischen Aikido oder Thai-Boxen. (Notiz: Ich hab bis heute weder das eine noch andere begonnen, aber ich denke heute würde ich wahrscheinlich immer noch Aikido favorisieren.)Demnächst werde ich auch mal wieder etwas mit C. unternehmen.Am 21.06.12 gibt es endlich unsere Zeugnisse, hoffe ich hab gut gearbeitet.Tja, ansonsten ist alles wie immer, bevor ich´s vergesse J. hatte Geburtstag und ist 16. geworden und A. hat nicht im Oktober sondern im August, den Neunten, um genau zu sein.Neulich hab ich meine alten Zettel von.......ihr wisst schon gelesen.Danach kam ich mir ziemlich dämlich vor, aber was will man machen, bin halt ein Mädchen.Momentan ist sowieso alles chaotisch aber etwas dagegen unternehmen kann man doch nicht, ich bin echt verdammt müde also werde ich jetzt schlafen gehen......Gute Nacht Welt, bis morgen.E.S

3.11.15 19:22, kommentieren

Der Absturz (2012)

15.04.2012M. hat schon wieder rumgeheult mit "Ihr macht zu wenig!" usw. vielleicht ist das Papierverschwendung aber einen auf Mitleids- Tour zu machen hab ich keinen Bock.Fluchen,Meckern und Jammern mein Lebensinhalt.Ich darf trotz all dieser Ereignisse mich nicht schon wieder hängen lassen.So schwer es auch sein möge, sie sollen sich alle daraus halten, das ist diesmal meine Angelegenheit.Ich werde immer mehr mit mir zu kämpfen haben, aber mit dem Ziel mein wahres "Ich" zu finden.(Randnotiz: Die Aufgabe zur Findung seiner selbst liegt nicht darin, sich selbst zu bekämpfen.)Ich tue es für mich, für niemand anderen, jetzt da ich weiß, für wen und was sie mich halten.E.S

29.10.15 21:13, kommentieren

28.03.2012

28.03.2012Heute ist der 28.03.2012 die Hälfte der Klasse ist nicht da. Eigentlich könnte ich mich daran gewöhnen aber das wäre auf die Dauer langweilig. A. und K. das Top-Entertainment fehlen nur etwas, W., L. und J. sind schon wichtig aber ohne die, ist es auf jeden Fall viel ruhiger als sonst.Wie ich gerade erlesen habe, hat A. eine 2+ in Spanisch. Mhm als ich noch im Schwedischkurs war, hatte ich fast ständig gute Noten, ein Fach in dem ich mal glänzen konnte aber dafür lern ich wenigstens etwas in Mathe. (Randnotiz: Ich musste meinen Schwedischkurs aufgeben um an einem Mathe-Förderkurs teilnehmen zu können, ich hab nämlich Dyskalkulie.)Demnächst verbessere ich mich in Chemie,Physik und Bio und vielleicht kann ich mich dann besser fühlen.Geschichte 1.Weltkrieg deprimiert total am liebsten würde ich draußen schaukeln und einfach mal abschalten.Nebenbei Religion ätzt übelst, kann ich nicht etwas in Mathe oder Physik lernen?!, ich meine etwas, was mich weiterbringt verdammt!.Wenn ich den heutigen Tag zusammenfassen sollte, würde ich sagen der "Am liebsten hätte ich ein Eis" Tag.Die Lehrer sind gechillt, aber wer weiß wie lange?.Im Nachhinein verstehe ich immer noch nicht den Zusammenhang von Mathe und Physik.....dreck, jetzt fang ich schon wieder an.Diese Reihe hier ist gefährlich, da wir maximal 13 Schüler sind.Wenn dieser Bericht rauskommt bin ich dran aber das passiert sowieso nicht.Ich würde nur zu gern mal etwas Musik hören weil die Stille einen anknabbert "Wortwörtlich".Zum jetzigen Zeitpunkt wäre es echt Klasse zu erfahren, wie es den anderen geht im jüdischen Museum.Berlin zu besuchen ist immer noch auf meiner "Ich reise so gern" Liste.Diese nervigen Leute die hier rumwandern stören ab und zu......aber ansonsten alles im grünen Bereich.Wenn S. Ergebnisse für die heutige Stunde sehen will, muss ich sehr sauber und konkret lügen.Malen wäre auch ganz nett.Ich will später nicht zum Chor gehen, mit M. macht das soviel Spaß wie einem kleinen Kind ein Bein zu stellen.J. und ich philosophieren über unsere Haare, auch mal etwas Neues stimmt´s?.Ich gedenke fürs Erste noch etwas zu schreiben für H. "Aber nicht übertreiben" heißt das heutige Tagesmotto. Bis denn erstmal und immer vorsichtig, denn schlafende Hunde weckt man nicht.E.S

29.10.15 20:59, kommentieren