Tagesbericht: Ich danke ab! (2012)

26.03.2012Heute ist ein "Den kannst du vergessen" Tag. Wenn ich mich nicht irre, könnt ich sagen ich war heute leicht aggressiv.............die Lage hat sich nicht zum Besseren gewendet.Ich hab das dumpfe Gefühl jeder beobachtet mich, bin ich ein Freak oder was?. Wenn ich genau darüber nachdenke bin ich vielleicht doch einer!. Diese Woche zu überleben wird furchtbar. A. ist nicht mehr der Rede wert.

29.10.15 20:23, kommentieren

Wenn Peinlichkeit schmerzt! (2012)

02.03.2012Puuh, endlich die Klassenfahrt endete gestern (Gott sei Dank).Auf dieser Seite werde ich jeden noch so dämlichen Moment erzählen.Es fing schon alles mit dem Bowling an (verdammt wie ich mich dafür hasse).J., L., J. und ich redeten mal wieder über mich und Mr. Perfect. Wir saßen alle vier am Fenster und redeten fröhlich drauflos, plötzlich sagte J. "Wenn A. kommt, erstarrst du zur Salzsäule", ich gab ihr Recht.Kurz darauf sagte J. "Hey A. musst du auf Toilette?" (Randnotiz: A. stand ziemlich verloren in der Gegend und ich denke J. wollte ihm helfen.)So doof wie ich bin sagte ich sehr laut "Was denn sonst!?" noch unglücklicher war das er jetzt hinter uns stand, als ich mich umdrehte und ihn sah schaltete mein Gehirn komplett ab.Als er dann kehrt machte griff ich nach J. und wollte sie (aus unerfindlichen Gründen......der Sarkasmus trieft schon) fertigmachen (Randnotiz: ich wollte sie näher an mich ran ziehen und sie zur Rede stellen.) dabei riss ich J. vom Hocker (Wortwörtlich) und zum größten Bedauern sah A. dies auch noch (Seufz) dann lagen wir beide auf dem Boden und konnten erstmal liegenbleiben.Dann ein anderes Mal, wollten wir alle Zimmer unserer Klassenkameraden sehen.....auf unserer Etage taten wir das natürlich, dann bekam ich von C. die Information auf welchem Zimmer L., F., J. und A. sich aufhielten.Bis dahin kein Problem.Später nach fast endlosen Diskussionen klopfte W. an die Tür (verdammt war ich froh, dass ich hinter der Tür stand) denn drei Mal dürft ihr raten, wer sie geöffnet hat. Wir fragten ob wir kurz ihr Zimmer ansehen könnten, wie zu erwarten ließen sie uns rein, damit nicht genug, schaute ich kurz durch das Zimmer. A. erzählte das L. unter der Dusche stand und F. faulenzte auf seinem Bett. Für einen kurzen Moment sah ich A. in die Augen, war ein großer Fehler wie es sich daraufhin entwickelte. Danach schauten meine Augen nur auf den Boden (Am Besten ich lauf noch rot an.) Dann verabschiedeten W. und J. uns drei sodass ich ihnen hinterher trotten konnte. Wann das endet, weiß ich nicht.(Notiz: Ich wollte diesen Beitrag noch teilen, da er dasselbe Datum hat wie der Vorige.)E.S

25.10.15 21:08, kommentieren

Schlimmer geht´s immer! (2012)

02.03.2012Mein eigentliches Ziel war es auf der Klassenfahrt mit A. mich auszusprechen und vielleicht einen Kuss (aber wenn hätte er die Initiative ergreifen müssen, weil ich zu schüchtern bin.) (Randnotiz: Ich musste lachen als ich diesen Satz gelesen hab).Außer den Mädchen meiner Klasse, bis auf P. und K. wusste niemand, was ich für A. empfinde.D.h das ich es gut überspielen kann, denn ich will nicht das er wegen mir in der Klasse doof angemacht wird.Ich benehme mich immer daneben wenn er da ist und trau mich so gut wie nichts zu sagen.Ich wollte schon immer jeden Tag wenn Schule aus war, mich verabschieden war aber wieder zu schüchtern.A. sollte so bleiben, wie er ist, er kann auch gut Gruselgeschichten erzählen.Wenn ich ihm doch eines Tages sage, was ich fühle, hoffe ich das er nicht lacht oder sowas.Für sein Praktikum geht er sogar nach Essen (wie ich ihn doch beneide).Mein größter Wunsch ist, dass er mich doch noch, bevor ich gehe küsst.Ich würde nur zu gern wissen, wie es sich anfühlt (Schon gut, vergiss den Gedanken).Verdammt solche peinlichen Seiten gehören ja schon fast verboten. Bis jetzt hat mich noch kein Kerl so aus der Fassung gebracht, außer er. Wenn er das Lesen würde, würde er wahrscheinlich denken ich stalke ihn oder bin total der Freak (vielleicht stimmt das sogar.)Zitat aus Fragile Dreams:"Woher kommst du?, wohin gehst du?, sicher an einen Ort an dem ich nicht folgen kann."Ich hab beschlossen zu meinem Abschluss ihm ein Bild von uns beiden im Naruto Style zu geben. Die Aufgabe ist das Bild zu Vollenden indem man jede wichtige Person aufmalt welche man auf seiner Reise trifft. Ich wollte nie aufdringlich sein oder jemandem ständig nachlaufen (Aber das tue ich immer noch.)Es ist ähnlich wie bei L. nur das er mich nicht jeden Tag sehen musste.Manchmal sollte das Leben wie einer Geschichte verlaufen doch jeder von uns schreibt seine eigene Geschichte für sich.In meinem ganzen Leben hab ich niemals so etwas Peinliches geschrieben.........dafür müsste ich ja schon fast bestraft werden dennoch wollte ich nie Teenie-Klischees erfüllen (seufz).Wenn das jemand liest, der mir eins auswischen will, bin ich geliefert. Ich werde diese Briefe eh bald vernichten.(Randnotiz: Ich war damals einfach etwas zu paranoid. Willkommen im Jahr 2012 der Tagebucheinträge.)E.S

25.10.15 19:19, kommentieren

Die Peinlichkeit hört nicht auf! (2011)

19.12.2011Deprimierter geht´s nicht, heute haben wir zu den Wasservorträgen alles vorgestellt.Ich bin so doof wie immer. Ich war in der Gruppe mit L.,K. und A.Beim Vortrag stand ich erst zum Schluss bei A. dann hat K. gesagt ich sollte zwischen A. und L. gehen (Verdammt, ich bin aber auch dämlich!).Seit dem Musical (als ich ihn umarmt hab) wird es von Tag zu Tag schlimmer, so hab ich das Gefühl.Ich kann A. ja nicht mal in die Augen schauen ohne nervös zu werden.Es ist immer noch alles ein Chaos mit A. und mir. Ich werde schon traurig/neidisch wenn K. zusammen mit A. irgendetwas unternimmt.

25.10.15 18:24, kommentieren

Netter Junge, böses Mädchen (2011)

26.08.2011Langsam fühle ich mich irgendwie dumm. Ich wünschte ich könnte einmal etwas richtig machen.Heute hatten wir die richtige Klassensprecher Wahl aber P. hat abgelehnt und eine Stichwahl zwischen A. und C. findet nicht statt.A. lehnte auch ab (dieser Idiot, er hätte es sowas von gepackt aber nein). Wenn sie mich gewählt hätten, hätte ich "Ja" gesagt.Ich bin mir immer noch nicht sicher ob A. mich mag oder hasst.Ich will ihn nicht in den Dreck ziehen, mir mir, weil unsere Klasse so kindisch ist (was Beziehungen betrifft) trotzdem will ich endlich alles klären mit ihm. Nochmal zur Wahl, ich hab nicht A. sondern C. gewählt aber A. denkt wahrscheinlich, ich hätte ihn gewählt.Heute zum Schulschluss hätte ich ihn fast beim Eingang umgerannt (ich bin wirklich ungeschickt und doof).Jedenfalls was auch immer in den nächsten Tagen passiert, ich will nicht wie F. und L. aus der 10ten Klasse enden.Sowas was F. mit L. abzieht ist für mich nur peinlich und notgeil. Wie auch immer, es wäre toll wenn A. endlich Lust hätte alles mit mir, unter vier Augen, zu besprechen.Ich muss dazu sagen das ich heute, als er mich in Englisch angeguckt hat fast geheult hab.........ich weiß nicht warum aber Traurigkeit ergriff mich. Wieder einmal verpatz ich alles.Ich und er...ich weiß nicht ob da überhaupt etwas draus wird aber ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass dieses Chaos bald aufhört, denn lange halte ich das nicht mehr durch. (Bitte Gott, lass ein Wunder geschehen für mich und A.).Ich will gar nicht aufdringlich rüberkommen aber genau das tue ich .Seien wir mal ehrlich, viele halten mich für doof,traurig,verrückt und Streber aber ich will wirklich nur normal sein, mehr nicht. In einem Monat werde ich 15 und S. wird 12 Jahre alt, bis dahin werde ich mein Bestes geben. A+L=?

25.10.15 18:14, kommentieren

Tag der Wahlen-A+L=<3 forever (2011)

25.08.11Ich hätte mich ohrfeigen können, heute Morgen im Sportunterricht erzählte K, L das A. mich manchmal beobachtet.....ok ich geb zu, das ich ihn auch manchmal beobachte. Wenn er mich sieht, guck ich schnell weg und fang an blödes Zeug zu labern und W. in ein Gespräch zu verwickeln. Es ist ein Wunder, dass noch nicht alle wissen, das ich A. mag. Jedenfalls hatten wir heute das Thema Schülersprecher Wahlen, dabei hab ich A. vorgeschlagen. Erst dachte ich, es wäre ein Fehler aber ich finde A. könnte das alles meistern doch er lehnte sofort ab.Wahrscheinlich denkt er, nur weil ich ihn cool finde, hab ich ihn vorgeschlagen..............stimmt aber nicht, weil A. immer einen draufsetzt wenn andere schon kapitulieren. Verdammt, er hat nur abgelehnt weil K. und F. ihn aufgezogen haben. Ich hoffe A. denkt nicht zu schlecht von mir.Seit dem letzten Schuljahr renn ich ihm nach. Ich dachte ich könnte versuchen seine Freundin zu sein.Ich hab mich geirrt er mag mich anscheinend nicht besonders. Ich nehm´s ihm nicht übel nach allem was passiert ist dennoch mag ich ihn.Er hat aber etwas Besseres verdient als mich.Ich bin tollpatschig,nervend,stotternd,doof und vor allem schaff ich es immer einen Ball gegen den Kopf zu kriegen.In letzter Zeit tat ich so, als ob er mich nicht interessiert aber das klappt nicht. Immer wenn er kommt benehme ich mich daneben.Ich komm mir vor, als ob ich der Junge und er das Mädchen ist.Seit dem Musical hat sich die Lage zwischen uns verschlechtert. Ein Glück weiß niemand was danach passiert ist. Auf jeden Fall wünsch ich mir, dass wir beide irgendwie glücklich werden.In diesem Moment denkt er vielleicht an mich.Was auch immer passiert, ich will eines Tages A. ins Gesicht sehen und sagen "Ich mag Dich" <3.E.S(Notiz: 2013-15 sind die Tagebucheinträge von negativen Gedanken gefärbt.)

25.10.15 17:47, kommentieren

Bericht 2 (2010)

27.05.2010Seitdem ich kein Mathe mehr hab, bin ich total erleichtert aber ich hab nichts mehr zutun.Die depressiven Phasen nehmen kein Ende.Ich mein, ich hab mir schon Szenen vorgestellt wie ich mit einer Pistole Menschen erschossen habe und mit verheultem, wutentbrannten Gesicht geschrien hab "Das waren die ersten Opfer meiner Rache und ihr werdet folgen!".Ich glaub das wird früher oder später so kommen.......was hab ich zu verlieren?, mein wertloses und langweiliges Leben?.Mein Leben ist wie bekannt nichts wert.ich frage mich ob ich jemals ein bisschen mehr Selbstvertrauen bekomme.(Notiz: Es ist wieder eine leere Drohung, da unsere Familie keine Waffen besitzt, ich niemanden gekannt habe, der Ahnung hat wie man illegal an Waffen kommt und ich niemals den Willen hatte mehrere Menschen umzubringen. Spätestens wenn man den ersten Menschen umgebracht hat, kommt man zur Besinnung oder man gerät in einen Blutrausch oder man flüchtet aus Angst vor den Konsequenzen und verschließt die Augen vor der Sache. Vermute ich zumindest. Ich denke um zu töten, braucht es mehr als Waffen.)E.S

5.11.15 20:26, kommentieren

Bericht 1 (2010)

27.05.2010Ich kotz gleich ab, kein Wunder dass ich Suizidgedanken habe, man die gehen einem echt auf den Geist. (Notiz: Meine Lehrer und Klassenkameraden sind gemeint.)Ich hasse unsere Schule. Ich will endlich mal Ruhe und Frieden finden aber das geht schlecht wegen diesen dummen Idioten. Im Moment spricht die dumme, egoistische, hässliche Kuh.Ich hab sowas von Lust mich aus dem nächsten Fenster zu werfen, dass es kaum auszuhalten ist (mit diesen Idioten). Ich bin froh das unser dämlicher Schulleiter sich mit den richtigen Idioten abgibt, er kommt nur angeschissen um sich bei uns zu beschweren.Ich will hier weg, aus mir wird sowieso nie etwas weil ich in einer "Besonderen" Schule lernen muss. (Notiz: Die Schule hat nur am Rande mit meiner schlechten Laune zu tun, es ist eher meine Wut gegenüber Personen die mir meine Grenzen aufzeigen, in Fächern in denen ich schlecht bin. Es ist eine Privatschule gewesen und sie war nicht schlecht.)Ich will einfach nur, das ich hier verschwinde.(Ich hasse mich dafür, das ich zu feige bin mich zu zerstören.)Ich halte es hier nicht mehr aus, kein Wunder das ich hier nicht leben will, wer will das schon.Am liebsten will ich weglaufen, egal wohin ich laufe Hauptsache ich muss mir diesen Scheiß nicht antun.Ich will nur normal leben, das geht bloß nicht weil ich nicht schlau genug bin. (Notiz: Es kann nicht schaden intelligent zu sein, doch aufgrund von Verzweiflung seine Fähigkeiten infrage zu stellen ist fraglich. Ich stelle meine Reife infrage.)Ich hasse mich heute noch dafür, das ich es nicht fertig bringe aber keine Angst, es dauert nicht mehr lange dann hat irgendwann mein Leiden ein Ende.Ich will wirklich weg aber ich kann nicht mehr sowas schreiben, wenn das so weitergeht.Ich muss hier raus, mein Leben ist wertlos und langweilig.(Notiz: Ein Leben ist nur so wertvoll wie man ihm Werte verleiht dennoch ist es traurig, das ich zu diesem Zeitpunkt aber heute noch ab und zu keine festen Werte finde obwohl sie versteckt da sind, ich muss sie nur jeden Tag finden. Wie jeder andere auch.)Es gibt niemanden der mir helfen könnte. (Notiz: Solang ich mich sperre, kann mir auch niemand helfen.)Ich muss fast gegen jeden Scheiß kämpfen (Notiz: Ich hab nicht nur gegen fast alles gekämpft sondern vor allem gegen mich und ich habe diese Autoaggression als Folge von Fremdeinflüssen gesehen, auch wenn ich wusste das ich an mir selbst arbeiten muss, wollte ich es damals nicht einsehen.)L. und W. machen sich über mich lustig. (Notiz:Das haben sie nicht, ich habe es falsch gedeutet.)Ich will das nicht mehr ertragen, ich schaff das nicht.Ich muss endlich etwas unternehmen, ich werde verrückt, wenn ich mir nicht selbst helfe gehe ich kaputt. Ich bin hässlich, depressiv, hab keine wahren Freunde.Ich will das nicht mehr mit ansehen früher oder später komme ich mit einer Axt o.ä in die Schule und dann ist es für jeden zu Spät. (Notiz: Ich hab damals öfters leere Drohungen geschrieben und es war eine Zeit lang extrem. Ich hätte mehr als genug Möglichkeiten gehabt um irgendetwas zu planen, aber letztendlich war ich nur in der Lage solche Tagebucheinträge zu verfassen wenn ich wütend war. Um einen Amoklauf zu starten braucht man mehr als Wut und Hass, man braucht für sich einen Grund um seine Handlung für sich zu erklären hier muss der Grund aber für Umstehende nicht einleuchtend sein. An dieser Stelle möchte ich ein sehr aufschlussreiches Buch angeben: "Amok im Kopf "von Peter Langmann und "Ich bin voller Hass, und das liebe ich" von Joachim Gärtner. Wer sich mit diesem Thema auseinandersetzen möchte, empfehle ich wärmstens diese Bücher.)E.S

5.11.15 20:00, kommentieren

Hochgefühl-anzünden oder angezündet werden

Ich denke man kann sagen, im Leben geht es darum anzuzünden oder angezündet zu werden (das "Anzünden" bezieht sich auf die Begeisterung,Lebensfreude und Träume anderer Menschen anzuzünden, ihnen etwas von der eigenen Leuchtkraft zu schenken).Was mich zum Beispiel positiv stimmt, ist der Gedanke mit wildfremden Menschen auf einem Zug die gesamte USA zu bereisen (kein normaler Zug sondern ein älteres Modell, das heutzutage nicht mehr verwendet wird). Auf dem Zugdach zu sitzen, sich Geschichten erzählen, den Sternenhimmel zu beobachten während man so dahinfährt, die Nachtluft zu spüren die einem entgegen weht und die Lungen mit neuem Sauerstoff versorgt.Mit einer sympathischen wildfremden Person durch die Straßen in einer Großstadt zu tanzen, einem Diner Waffeln 4 Uhr morgens verputzen und eine Kurzgeschichte mit seinem Banknachbar zu verfassen.Livemusik in einer kleinen Bar zu lauschen oder auf einem Dach einer Kleinstadt sich alles anzusehen und sich zurückzulehnen.Das wollte ich einfach mal sagen.E.S

24.10.15 18:30, kommentieren

Kleiner Fehler

Im ersten Beitrag, habe ich erzählt, das ich meine Tagebucheinträge von 2010-15 hier teilen werde, nun, die Beiträge von 2010 ist eine Kurzgeschichte, daher fällt sie nicht in diese Kategorie.Ich werde sie auch nicht veröffentlichen, da sie nicht besonders gut ist dafür gibt es eine andere Kategorie in der ich meine Gedichte sowie undatierte Beiträge schreiben werde.E.S

24.10.15 17:21, kommentieren